#014 – #YoungProfessionals: Julian Omonsky

Mit seinen Fotos hat er nicht nur in der Fan-Szene einen Eindruck hinterlassen. Auch unter Attraktionsbetreibern und Herstellern ist er mittlerweile bekannt. Als professioneller Fotograf mit dem Fokus auf Freizeit und Tourismus hat Julian Omonsky eine perfekte Möglichkeit gefunden sein Hobby zum Beruf zu machen. Daraus haben sich zwei starke Marken entwickelt: MonsieurSky und ADMUSEMENT.

Blick zurück

Interessant ist, dass ich Julian schon seit Ewigkeiten kenne. Unsere Wege haben sich öfters in der Warner Bros. Movie World gekreuzt. Damals waren wir beide noch sehr jung, jedoch mit der gleichen Leidenschaft: Freizeitparks. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Genauso wenig hat sich die Leidenschaft für das Fotografieren bei Julian verändert. Schon damals, bevor Spiegelreflexkameras massen tauglich und günstiger wurden, hat sich Julian mit seinem hart verdienten Taschengeld sein erstes Equipment zugelegt. Aufgefallen ist er mit seinem guten Auge für Motive und Emotionen. Die Tagesberichte und Fotos, die Julian innerhalb der Fan Communities gepostet hatte, wurden hochgelobt. Später wurden es dann die Parks, die auf seine Arbeiten immer mehr aufmerksam wurden. Somit wurde eine Tür in eine Welt geöffnet, die er vorher nur vor den Kulissen kennen lernen durfte. Wie Julian im Interview erzählt war auch ein Ansporn der Perspektivenwechsel auf die Freizeitparks, den man durch solche Aufträge bekommen konnte.

Agenturenleben

Was ich persönlich bewundernswert finde ist, dass Julian in seinem Leben keinen einzigen Arbeitsvertrag unterzeichnet hat. Ausgenommen sein erster Nebenjob. Seitdem steht er auf seinen eigenen Beinen und erkannte das Potential in seinen Kunden. Es sollten nicht nur die Fotos verkauft werden, sondern direkt ganze Marketing-Konzepte. Die erste Agentur die gegründet wurde sollte genau diesen Markt bedienen. Da man sich hier aber nicht auf eine Ausrichtung einigen konnte, wurde diese später aufgelöst. Als MonsieurSky hat Julian dennoch weiterhin seine Foto- und dann auch Videoproduktionen für die Industrie angeboten. Zeit zum nachdenken, Zeit zum orientieren. Und Zeit für Akquise! 2018 ist Julian dann in den direkten Kontakt mit möglichen Kunden getreten. Ganz gut habe ich noch ein Treffen vor Augen in Amsterdam auf der Euro Attraction Show, wo wir uns kurz getroffen hatten. Mit einem iPad und einer Präsentation bewaffnet ist er von einem Termin in den nächsten geeilt, um so auf seine Agentur ADMUSEMENT aufmerksam zu machen. Seit dem sind viele namenhafte Parks und Attraktionen mit ihm in Kontakt und nehmen seine Expertise aus dem Bereich Marketing war.

Auch ich bin ein „Kunde“ von Julian, wenn man so möchte. Als ich mich 2019 mit dem Amusement Business Support in die Selbstständigkeit begeben habe, konnte ich auf Julians Erfahrung zurückgreifen. In vielen Themen spielen wir uns gegenseitig die Bälle zu und freue mich auch immer ihn als Interviewpartner zu begrüßen. Ach ja: Die Fotos auf der Startseite sind übrigens auch von ihm. Natürlich. Danke Julian.

Schaltet in die Episode rein, um mehr von Julian Omonsky zu erfahren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.